Sri Lanka Reiseinfo, unsere Tipps zur Vorbereitung

In Folge finden Sie wertvolle Hinweise zur Einreise (Visum Sri Lanka), Gesundheit (Sri Lanka Impfungen), was es in Sri Lanka zu beachten gilt (Do's and Don'ts), uvm. Wir haben die wichtigsten Themen in einer Checkliste (pdf) für Sie zusammengefasst. Sie finden dabei auch Öffentliche Kontaktadressen, Tipps zu Flug, Hotels, Ausflügen, ein Sinhala Wörterbuch und eine Packliste.

Für weitere Sri Lanka Info können Sie uns gerne kontaktieren und nicht vergessen: 

Das wichtigste Teil im Reisegepäck ist und bleibt ein fröhliches Herz!


"Ayubowan* - Vanakkam**" Herzlich Willkommen in Sri Lanka!


"Guten Tag; ich wünsche ein langes Leben" auf *Singhalesisch & **Tamilisch; 

Wichtig für den Flug: Check-In & (Hand-)Gepäcksbestimmungen bei Sri Lanka Reisen

Wir empfehlen 3 Stunden vor Abflug am Flughafen anzukommen. Rechnen Sie Anfahrtszeiten, verzögernde Witterungsverhältnisse, sowie mögliche Verkehrs- oder technische Probleme ein. Die Gepäcksbestimmungen können je nach Fluggesellschaft variieren. Sehen Sie bitte die folgenden Links, um die aktuellen Regelungen einzusehen:

Über folgende Links sehen Sie die Beförderungsbedingungen der Fluglinien:

Das ist bei der Sri Lanka Einreise zu beachten, Sri Lanka Visa

Für EU-Staatsbürger ist für die Einreise ein Reisepass erforderlich, der bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass.

 

Für die Einreise ist ein ETA Sri Lanka Visa erforderlich, welches online vor Reiseantritt über www.eta.gov.lk zu beantragen ist. Der Antrag wird üblicherweise innerhalb von 24 Stunden bearbeitet und per E-Mail bestätigt. Das Sri Lanka Visum wird für Touristen für Aufenthalte bis zu 30 Tagen ausgestellt und ist seit 1.8.2019 für Österreicher, Deutsche und Schweizer kostenlos. Diese Regelung gilt vorläufig für 6 Monate. Wir empfehlen eine Kopie der ETA-Zulassung bei der Einreise nach Sri Lanka mitzunehmen. Alternativ ist das kostenlose Touristen-Visum bei Ankunft am Bandaranaike International Airport in Colombo erhältlich. Dies kann aber mit längeren Wartezeiten verbunden sein.

 

Für Informationen zu anderen Visum-Typen wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Botschaften. Bei beabsichtigter Verlängerung Ihres Aufenthaltes über 30 Tage wenden Sie sich bitte an das "Department of Immigration". Infos dazu finden Sie hier.

Weiters sind für die Einreise ein Rück- oder Weiterreiseticket, sowie ausreichend finanzielle Mittel erforderlich. Beachten Sie, dass ein ungepflegtes Äußeres bei Einreise zu Einreiseverweigerung führen kann. Ebenso bei buddhistischen Tätowierungen. Diese sollten nicht öffentlich gezeigt werden. Hier kommen Sie zur Sri Lanka Visum-Ausfüllhilfe:

Download
Sri Lanka Visum-Ausfüllhilfe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 211.9 KB

Damit Sie Ihren Sri Lanka Urlaub gesund genießen können, Sri Lanka Impfungen

Sri Lanka ist ein tropisches Land und es muss somit mit dementsprechenden Gesundheits-Risiken gerechnet werden. Kontaktieren Sie rechtzeitig (ca. 8 Wochen vor Reisebeginn) Ihren Hausarzt oder ein Tropenfachinstitut und erkundigen Sie sich über die empfohlenen Sri Lanka Impfungen, insbesondere betreffend: Diphtherie, Tetanus, Polio, Masern, Hepatitis A & B, Typhus, Tollwut, Japan B Encephalitis, Cholera. Lassen Sie sich gegebenenfalls nach einem Tierbiss in Sri Lanka Tollwut (Rabipur) impfen. Die WHO hat Sri Lanka 2016 offiziell als Malaria-frei eingestuft. Ein Gelbfieberimpfungsnachweis ist in Sri Lanka nur bei Einreise aus Gelbfieber-Endemiegebieten (tropisches Afrika & Südamerika) verpflichtend. Als Beratungsstelle für Sri Lanka Impfungen bietet sich das Gesundheitsamt St. Pölten.

 

Achten Sie auf Maßnahmen gegen Moskitos. Verwenden Sie Insektenschutzmittel (auch wenn Einheimische meinen, es gäbe hier keine Moskitos), imprägnieren Sie Ihre Kleidung (zB mit Nobite), tragen Sie langärmelige Kleidung und verwenden Sie beim Schlafen (v.a. bei Zimmern ohne Klimaanlage) Moskitonetze, um Denguefieber vorzubeugen. Denguefieber tritt in Sri Lanka häufig auf und es gibt dagegen keine Impfung. Nehmen Sie auch eine Salbe gegen Juckreiz (im Fall von Moskitostichen) mit. Geben Sie Acht auf herunterfallende Kokosnüsse.

Vermeiden Sie rohe Speisen, Eiswürfel und Speiseeis, waschen Sie häufig die Hände und trinken Sie keinesfalls Leitungswasser. Achten Sie bei Wasserflaschen auf einen intakten Verschluss. Wir empfehlen auch zum Zähneputzen Trinkwasser zu verwenden. Durchfall-Erkrankungen können auftreten. In Sri Lanka wird auch gerne scharf gegessen. Wenn dies für Ihren Magen herausfordernd ist, bitten Sie um milde Speisen.

 

Beachten Sie, Sri Lanka befindet sich in den Tropen und unterliegt daher intensiver Sonneneinstrahlung. Verwenden Sie stets ausreichend Sonnenschutz (Sonnencreme, Kopfbedeckung) und trinken Sie viel Wasser. Nehmen Sie va bei Wanderungen ausreichend Wasser mit. Beachten Sie, dass die Temperaturen im Hochland sinken können und nehmen Sie passende Kleidung mit (Pullover, Jacke, Regenschutz).

 

Achten Sie bitte als Fußgänger immer auf den Verkehr. Auch bei Fußgängerübergängen wird anders als in Europa meistens keinerlei Rücksicht genommen. Gehen Sie bitte bei Wanderungen nicht zu nahe an Klippen und machen Sie dort keine Foto-Selfies. Wenn Sie abstürzen besteht Lebensgefahr!

 

Nähern Sie sich bitte nicht ohne einheimische Experten wilden Tieren (keine Foto-Selfies mit zB wilden Elefanten!) Bitte gehen Sie keinesfalls in Süßwasser-Lagunen (Krokodile!). Hier herrscht Lebensgefahr. In Sri Lanka gibt es viele Straßenhunde. Bitte streicheln Sie diese nicht. In Sri Lanka besteht allgemein Tollwut-Gefahr. Wie für tropische Länder üblich können Kakerlaken oder Geckos vorkommen. Diese sind ungefährlich.

Die Lage der Krankenhäuser entspricht nicht europäischem Standard. Achten Sie auf steriles Material bei Krankenhausaufenthalten. Bei schweren Erkrankungen bzw. Unfällen raten wir zum Rücktransport nach Europa.

 

Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiseversicherung, da zwischen Sri Lanka und Österreich bzw. Deutschland kein Sozialversicherung-Abkommen besteht. Für weitere Infos zum Thema Reiseversicherung beraten wir Sie gerne. 

DO's & DON'Ts für Sri Lanka, unsere Reise-Tipps!

Andere Länder, andere Sitten. Gewusst wie! Es ist empfehlenswert sich vor Reisen stets über lokale Traditionen und Gepflogenheiten zu informieren, um in den maximalen Urlaubsgenuss zu kommen. Bei uns finden Sie Insiderwissen und wertvolle Sri Lanka Info.

Sri Lanka Tipps

>> Mit geschlossenen Handflächen, einer kleinen Kopfverbeugung und dem Gruß „Ayubowan – Mögen Sie lange leben“ wird man auf Sri Lanka vielerorts willkommen geheißen und Respekt gezollt. 


>> Fremdwährungen können bei autorisierten Banken, Wechselstuben und Hotels in Sri Lanka Rupien umgetauscht werden. Achten Sie auf die jeweils angebotenen Wechselkurse, da diese schwanken können.

 

Als Kreditkarten werden Visa, MasterCard und American Express allgemein akzeptiert. Diners Club wird seltener angenommen. Wenn Sie mittels Bankomatkarte in Sri Lanka Geld abheben möchten, vergewissern Sie sich bitte zu Hause, dass Ihre Bankomatkarte dafür freigeschalten ist. Für Trinkgelder oder geringere Beträge ist es empfehlenswert immer auch ein paar kleine Geldscheine verfügbar zu halten.

 

Achten Sie bei Preisangaben im Land darauf, ob Steuern und Service Gebühr bereits inkludiert sind, damit Sie keine unerwartet hohe Rechnung erhalten. Wie in vielen touristischen Gebieten versuchen Verkäufer häufig bei Ausländern für Souvenirs ungerechtfertigt hohe Preise zu erzielen. Vergleichen Sie Angebote, beraten Sie sich mit Einheimischen, versuchen Sie zu handeln und lassen Sie sich nicht von Verkäufern bedrängen. 

 

Srivisio's Lieblingsshops für Souvenirs & Kunst sind das Barefoot (704 Galle Rd Colombo 03) mit entzückendem Garten-Café zum Entspannen und  für Mode Odel (5 Alexander Place on Lipton Circus Colombo 07). In diesen Shops gelten Fixpreise.

 

Die üblichen Geschäftszeiten in Sri Lanka sind Montag bis Freitag, 8:30 bis 17:00. Manche Geschäfte des Privat-Sektors haben auch samstags bis 13:00 geöffnet. Bankenöffnungszeiten sind Montag bis Freitag, 9:00 bis 15:00. Manche Privatbanken öffnen samstags, 9:30 bis 12:00.

 


>> In Sri Lanka ist es üblich den Fahrern (Chauffeur-Guides, Safari-Guides), Schuhaufpassern (bei Tempeln), Kellnern und anderem Service-Personal Trinkgeld zu geben. Selbstverständlich ist es jedem Reisenden überlassen, ob man etwas bzw. wie viel man geben möchte. Da die Standard-Gehälter in Sri Lanka sehr niedrig sind, werden Ihre Dienstleister Ihnen eine kleine Aufmerksamkeit sehr danken.

 

Beispiele dazu wären (Sie können dazu auch Ihren Chauffeur-Guide fragen): Kofferträger (100 LKR), Zimmer-Reinigung in teureren Hotels (50 LKR/Tag) Schuh-Aufpasser bei Tempel (50 LKR), im Restaurant (10% der Rechnung), Fahrer/Guides (500-1000 LKR pro Tag) [1 EUR = ~200 LKR, Stand Juni 2019]; Chauffeur Guide: ~10 EUR pro Tag, Fahrer (zusätzlich zu Guide, ab 4 Reisenden): 5 EUR pro Tag;

 

Seien Sie bitte nachsichtig, wenn mancherorts (va Ost-Küste) der Service verbesserungswürdig ist. In Sri Lanka war jahrzehntelang Bürgerkrieg und die Ausbildung der Service-Kräfte ist noch in Optimierung; Sri Lanker sind äußerst hilfsbereit & herzlich und laden auch gerne mal ein. Sollte jemand zu aufdringlich werden oder um Geld betteln, empfehlen wir freundlich zu bleiben, aber dieser Bitte nicht zu folgen.

>> Die großen europäischen Mobilfunkbetreiber haben Roaming-Verträge mit Sri Lanka. Es empfiehlt sich aufgrund relativ hoher Roaming-Gebühren besser WLAN (in Hotels, Restaurants - meist kostenlos) oder billige Prepaid Karten (Achtung freigeschaltetes Handy nötig) zu verwenden. Mit diesen Karten kann sehr günstig innerhalb Sri Lankas und auch relativ preiswert ins Ausland telefoniert werden.

 

Der größte Netz-deckende Anbieter ist Dialog. Die Karten (~10 EUR) können, gegen Vorlage des Reisepasses, im Ankunftsterminal am Flughafen Colombo oder in den größeren Städten gekauft werden. Alternativ können in kleinen Shops Telefonkarten gekauft werden, mit denen man bei öffentlichen Telefonzellen telefonieren kann. Jeder Anbieter hat seine eigenen Telefone. Internetcafés sind weit verbreitet. 

 

>> Wenn Sie Postkarten schicken möchten, dann lassen Sie diese am besten vom Postschalter abschicken und achten Sie darauf, dass die Briefmarken gestempelt werden. 

>> Sri Lanka ist ein vielseitiges Land. So auch bei den Feiertagen. Da verschiedene Weltreligionen im Land vertreten sind, gibt es zahlreiche Feiertage. Auch Vollmondtage (Poya days) sind in Sri Lanka Feiertage. An diesen Tagen haben viele Geschäfte geschlossen und es wird kein Alkohol ausgeschenkt.


>> Beim Besuch religiöser Stätten gilt es als angemessen Hüte abzusetzen, Schuhe auszuziehen und Schultern und Oberschenkel zu bedecken. Tragen Sie keine durchsichtige oder extrem enge Kleidung. Wir empfehlen ein Tuch mitzutragen, welches bei Tempeln, etc. ggfs. um den Körper gewickelt werden kann. Wir empfehlen außerdem die Mitnahme von Socken zu Tempeln (va für Polonnaruwa). Die Böden können aufgrund der Sonneneinstrahlung teils sehr heiß werden und barfuß kann dies zur Herausforderung werden.

 

Lassen Sie sich nie mit dem Rücken zu einer Buddha Figur zugewendet fotografieren. Dies wird als religiöse Missachtung angesehen. Verhalten Sie sich allgemein beim Fotografieren religiöser Motive sittlich. Andernfalls kann dies zu Haftstrafen führen. Öffentliche Gebäude und Militäranlagen sollten nicht ohne besondere Erlaubnis fotografiert werden. Fragen Sie um Erlaubnis bevor Sie Einheimische fotografieren

>> Kopfwackeln als Antwort von Einheimischen bedeutet meist "in Ordnung / ok". "Maybe" (englisch: vielleicht) heißt für Singhalesen "ja"

 

>> Sri Lanka ist sehr konservativ. Wir empfehlen sich vor allem abseits der Touristenstrände angemessen zu kleiden und sittlich zu verhalten. Öffentliche Liebkosungen sind verpönt. Oben Ohne bzw. nacktes Sonnen bzw. Baden ist in Sri Lanka verboten. 

 

>> Vermeiden Sie v.a. als Frau Alleingänge im Dunkeln, achten Sie auf Ihre Getränke (damit keine K.O. Tropfen oder Ähnliches verabreicht werden), deuten Sie bei aufdringlichen Einheimischen an, dass Sie verheiratet sind. Grundsätzlich ist Sri Lanka ein sicheres Reiseland. Vermeiden Sie dennoch abends dunkle/einsame Gassen und tragen Sie keine Wertsachen bzw. nur wenig Bargeld mit sich. 

 

>> Drogenkonsum ist in Sri Lanka illegal und wird mit Gefängnis- und Geldstrafen geahndet. Bei Drogenhandel gilt die Todesstrafe! 


>> Sri Lanker essen meist ohne Besteck, mit der rechten Hand. Niemals mit der linken, diese gilt als unrein. Sie meinen das Essen schmeckt nur dann ... Versuchen Sie's doch mal. 

Sri Lanka Reiseinformationen als pdf in der Vollversion

Nennen Sie uns Ihre E-Mail Adresse und wir schicken Ihnen gerne unsere Sri Lanka Reise-Info gratis als pdf in der Vollversion, mit weiteren wertvollen Landes- und Reiseinformationen.


Lesen Sie auch unsere persönlichen Erfahrungsberichte & Tipps zu Sri Lanka Reisen

 

Ein Blog ist eine gute Quelle, um Ideen zu gewinnen und Ratschläge zu erhalten, wenn Sie eine Reise planen.

 

Mit unserem Sri Lanka Reise-Blog können wir unsere Erlebnisse, Erfahrungen und Sri Lanka Reisegeschichten mit Ihnen teilen. Mit kurzen Episoden zu verschiedenen Sri Lanka Themen können wir Ihnen unser Traum-Land nahe bringen. Steigen Sie ein. Reisen Sie mit uns virtuell und persönlich nach Sri Lanka!

 

Zur Unterhaltung und Vorbereitung, unser Sri Lanka Reise-Blog!